Dienstag, 30. August 2016

Dickes Lob an den Apple Support

Welche Fotografin kennt das nicht? Schnell ein paar Fotos machen, um sie dann hochzuladen ...

Doch mein MacBook Pro wollte die SD-Karte partout nicht erkennen.

Zum Glück sind hier im Büro ja viele nette Kollegen mit Linux-Thinkpads. Dort wurde die SD-Karte problemlos erkannt.

Mein MacBook wollte partout auch keine andere SD-Karte erkennen.
Mir fiel ein, ich hatte letztens mal ein Betriebssystem-Upgrade gemacht.

Natürlich googelte ich nach dem Problem. Aber die Antworten waren alle nicht nützlich. "Prüfen Sie die SD Karte" hiess es da nur.

Kurzer Hand schaute ich auf der Apple-Webseite nach Support. Beschrieb das Problem in 140 Zeichen und bat um Anruf. Ich bekam die Information, dass der Supportvertrag für mein MacBook abgelaufen sei. Das stimmt auch. Ich beantragte eine Ausnahme, da ich das Problem im Betriebssystem vermutete.

Kaum hatte ich die auf den Button "Ausnahme beantragen" geklickt, klingelt auch schon das Telefon.

Der Herr war sehr nett. Nachdem ich sagte, ich hätte die SD-Karte schon in einem Thinkpad, auf dem Linux läuft, getestet und alles wäre in Ordnung gewesen, liess er mich die Hardware testen und dann die Caches leeren.

Das dauerte zwar einige Minuten, aber danach war das Problem behoben.

Ich bin völlig begeistert von der Geschwindigkeit, der Freundlichkeit und der zielführenden Maßnahmen des Supports.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen